behandlung und erhaltung durch Seife

<

Seife als Behandlungsmittel hat zwei verschiedene Funktionen.

Zum einen nutzt Seife der Prävention. Nach jeder Seifenbehandlung folgt die Sättigung der Oberfläche durch die Cocos- und Sojafette, wodurch das Holz weniger schnell verschmutzt oder feucht wird. Zum anderen reinigt Seife das Holz auch, indem Schmutz von der obersten Schicht ferngehalten wird. Wird Ihnen ein geseiftes Möbelstück geliefert, ist dieses bereits mehrfach eingeseift worden und erfordert danach regelmäßiges Behandeln.
Die Seife (weißpigmentiert oder naturell) wird aus pflanzlichen Grundstoffen hergestellt, ohne den Gebrauch von Farb- und Geruchsstoffen, Konservierungsmitteln oder anderen künstlichen Zusätzen. Die Seife ist sehr hoch konzentriert und muss verdünnt werden mit Wasser, bevor sie auf das Holz aufgetragen wird. Je höher die Seife konzentriert ist, desto weißer/bleicher wird oder bleibt das Holz.

Schmutz und Flecken können Sie entfernen, indem Sie die Seife auf die raue Seite des Scheuerschwammes auftragen und die zu reinigende Stelle damit einreiben. Zu beachten ist, dass Sie den Schwamm mit Richtung der Holzstruktur führen und die Intensität des Druckes den Sie mit dem Schwamm auf das Holz ausüben, dem Fleck anpassen. Anschließend wird die zuvor verschmutzte Stelle noch einmal mit einem sauberen, feuchten Tuch nachbehandelt. Falls notwendig wird dies einige Male wiederholt. Danach ist das Möbelstück entsprechend der normalen Gebrauchsanweisung mit Seife zu behandeln.

Das Seifen ist abhängig von dem Gebrauch und der Verschmutzung zu wiederholen:
• Ess- und Couchtische: ein Mal innerhalb einer bis drei Wochen (Tischbeine inbegriffen um Farbunterschieden vorzubeugen)
• Kommoden und Schränke: ein Mal innerhalb einem bis drei Monaten

Die Seifenmenge besteht aus: einem Teil Seife und zehn bis vierzig Teilen Wasser (1:10-40).
Das Verhältnis hängt von der Intensität des Gebrauchs des Möbelstücks und der Farbnuance, die Sie erreichen wollen, ab.
• Bei intensivem Gebrauch raten wir Ihnen ein Verhältnis von 1:10 bis 1:30.
• Bei weniger intensivem Gebrauch genügt ein Verhältnis von 1:30 bis 1:40.

Vor dem Gebrauch die weiß pigmentierte Seifenmenge gut schütteln und rühren, sodass sich die weißen Pigmente gut mit der Seife vermischen können.

Außerdem ist es ratsam die Menge in einer verschließbaren Flasche oder einem Pflanzen-Sprühgerät aufzubewahren, sodass es Ihnen jederzeit zum Gebrauch zur Verfügung steht.

Verteilen Sie die Menge mit Hilfe eines Tuches (Geschirrtuch oder Mikrofasertuch) und Seifen Sie das gesamte Möbelstück ein. Achten Sie darauf, dass das Tuch mit Richtung der Holzstruktur geführt wird. Lassen Sie das ca. zwei Minuten einwirken.

Danach ist das Möbelstück mit einem sauberen, feuchten Tuch nachzubehandeln, wodurch überschüssige Seife und Schmutz von der Oberfläche des Holzes entfernt werden. Das Wasser verdampft schnell und eine neue Seifenschicht im Holz bleibt zurück.